#1

⚝ Tochter der Yuki-onna [1/1]

in
Yuki-onna
02.09.2020 18:52
von Team Account | 361 Beiträge
avatar
» Wichtige Infos │ Disclaimer Nicht angegeben
» Schreibpensum novalue


TOCHTER DER YUKI-ONNA

               

  


URSPRUNG

Die Tochter der Yuki-onna hat den Ursprung aus einer Schneeflocke, welche in den Körper einer Menschenfrau eingepflanzt wird.


ERSCHEINUNG, ERNÄHRUNG & ENTSTEHUNG

Es war einmal eine Priesterin die ein Schrein zu Ehren der Yuki-onna errichtet und sich um diesen gekümmert hatte. Sie verehrte die Yuki-onna und wurde von ihr akzeptiert. Als Männer den Schrein überfielen, wurde die Priesterin vergewaltigt und die Yuki-onna vernichtete die Männer. Da die Priesterin ihr zu treu ergeben war, gab sie ihr ein Geschenk. Eine Schneeflocke, welche sie in den Körper der Priesterin pflanzte. So wurde die Tochter der Yuki-onna geboren. Ein Kind aus Schnee von einer Menschenfrau geboren. Etwas ungewöhnliches und Seltenes.

Zumeist wird die Yuki-onna als hochgewachsene Gestalt mit schneeweißer, manchmal durchsichtiger Haut, rabenschwarzen langen Haaren und blauen Lippen beschrieben. Sie trägt entweder einen langen weißen Kimono, der mit der verschneiten Landschaft um sie herum zu verschmelzen scheint, oder sie zeigt sich den Menschen gänzlich unbekleidet. Auch die Tochter der Yuki-onna hat schneeweiße Haut und rabenschwarze Haare sowie auf dem rechten Augen eine Schneeflocke in der Iris. Die Tochter der Yuki braucht nicht viel Nahrung, aber sie mag lieber kalte Gerichte.



Das Wesen der Yuki-onna wird zwiespältig beschrieben: So soll sie vor aufkommenden Schneestürmen warnen, aber manchmal auch verirrte Bergwanderer ins Schneegestöber locken, wo die Opfer dann jämmerlich erfrieren. Auch wird ihr nachgesagt, dass sie kleine Kinder davor warnt, nachts allein draußen zu spielen. Tut ein Kind dies dennoch, wird es von der Schneefrau entführt. Sie ist in ganz Japan bekannt. Ihr bevorzugtes Terrain sind abgelegene, gebirgige Regionen, in denen viel Schnee fällt. Vor allem ist sie im Hochwinter anzutreffen, wenn es besonders kalt und verschneit ist. Sie zeigt sich den Menschen bevorzugt in den dunkelsten Nächten. Die Tochter der Yuki-onna hat auch eine gute und eine böse Seite. Es ist schwer zu wissen, dennoch sind sie nicht so krass drauf wie die Yuki-onna.

KULTUR

Die Yuki-onna ist eine japanische Legende und zählt zu den Yōkai. Yōkai (妖怪), wörtlich übersetzt in etwa „unheimliche Erscheinung, Ungeheuer, Monster, Spuk“, bezeichnet im Allgemeinen japanische Fabelwesen wie Geistwesen, Dämonen, Monster und niedere Götter. Es heißt, es gäbe so viele Legenden über die Yuki-onna, wie es in Japan Berge gibt.

Die Tochter der Yuki-onna hatte von Anfang die Sitten der Menschen durch ihre menschliche Mutter gelernt. Auch wenn sie oft unwirklich wirkt auf Menschen, so erkennt man sie selten.

FÄHIGKEITEN

⚝ Kryokinese: Manipulation von Eis


STÄRKEN

⚝ Kalte Temperaturen machen ihnen überhaupt nichts.
⚝ Sie kann ohne Probleme durch Schneestürme gehen, ohne sich zu verlaufen oder zu erfrieren.
⚝ Sie weiß genau, wenn es Kälter wird und Schnee gibt.
⚝ Sie kann mit ihrer Mutter (Yuki-onna) reden und sie um Hilfe bitten.

SCHWÄCHEN

⚝ Feuer schädigt ihr Körper.
⚝ Hitze und warme Temperaturen schwächt sie.
⚝ Die zwei Seiten.
⚝ Sie kann nicht lange ihre Fähigkeit einsetzen.


HYBRIDEN

Hybriden ist nicht möglich, da sie aus der Schneeflocke der Yuki-onna erschaffen wurde.

Aber Nachkommen können gezeugt werden, aber dann wird das Kind nur das Gen erben, welches der Vater besitzt.

© by Secret Confessions & PB von Yukihana Yurei



               
BITTE WENDET EUCH MIT ALLEN ADMINBELANGEN AN DIESEN ACCOUNT!!!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 14 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 79 Gäste und 46 Mitglieder online.


Xobor Forum Software © Xobor